erfolgreich vermittelt!

In dieser Rubrik stellen wir unsere Schützlinge vor die wir erfolgreich in ein neues, artgerechtes Zuhause vermitteln konnten. Möchten sie einem unserer Fellnasen ebenfalls ein schönes neues Zuhause schenken, dann können sie sich hier über die artgerechte Haltung informieren.

Der hübsche Ivo darf ausziehen

Ivo aus dem Großnotfall in Kisdorf durfte vor Kurzem auch endlich ausziehen. In der Pflegestelle nahm er schon Kerne aus der Hand und war sehr aktiv. Ivo hat sein neues Zuhause in einem 100x50cm großen ursprünglichem Glasterrarium gefunden, wo er sich sehr wohl fühlt.

Sage aus dem Notfall in Kisdorf darf ausziehen

Sage ist einer der Hamster, die wir aus dem Notfall in Kisdorf retten konnten (siehe Abgabetiere). Nun hat auch er ein sehr schönes Zuhause auf 120x70cm gefunden und gleich am ersten Tag schon Futter aus der Hand genommen. Er fühlt sich im neuen Zuahuse also sichtlich wohl :-)

Merlin fand auch ohne "schwarze Magie" ein neues Zuhause :D

Merlin kam aus einem winzigen Gitterkäfig zu uns, in dem er keine Einstreu zum Budeln hatte und nur ungeeignetes Nadelholzzubehör und ein viel zu kleines Laufrad. 

Hier in der Pflegestelle hat Merlin uns sofort mit seinem Charm verzaubert. Er war von Beginn an sehr lieb, zutraulich und sehr neugierig. Sobald man die Tür aufmacht kommt er direkt angelaufen und nahm gerne Leckerlies entgegen. In seinem neuen Zuhause auf 160x60x60cm mit einer Menge Platz zum Austoben und Buddeln darf er nun seine neuen Körnergeber verzaubern.

Nino - unser Sorgenkind

Nino wurde aus persönlichen Gründen bei uns abgegeben und stammt vermutlich aus nicht artgerechter Haltung. Er war von Anfang an sehr lieb und auch recht zutraulich. Er hatte zusammen mit Lou schon eine Interessentin gefunden, der Abgabetermin war auch schon abgemacht. Doch dann wurde bei Nino entdeckt, dass etwas mit seiner Bauchdrüse nicht stimmt, die hatte sich laut Tierärztin leider entzündet. Deshalb musste der Abgabetermin erstmal verschoben werden und Nino hat 1x täglich Antibiotika bekommen. Das hat er alle stapfer mitgemacht und auch nicht an Gewicht verloren. Beim nächsten Tierarzttermin gab es gute Neuigkeiten, denn seine Bauchdrüse ist super verheilt. So gabs endlich grünes Licht für seinen Auszug.
So durfte er jetzt in sein sehr liebevoll eigerichtetes 110x50x50cm Heim ziehen (unten rechts)


Lou - zieht mit Nino zusammen aus

Der hübsche Teddyhamstermann lebte vorher in einem recht karg eingerichtetem Käfig mit nur wenig Versteck- und Buddelmöglichkeiten und nicht artgerechtem Futter. Lou wurde abgegeben, weil es der Hund der Familie wohl auf ihn abgesehen hatte. Wir sind sehr glücklich, dass er nun ein neues Zuhause gefunden hat, denn er war hier in der Pflegestelle ein echter Spätaufsteher und auch recht schüchtern.
Er ist zusammen mit Nino, natürlich in zwei einzelne Gehege, ausgezogen. Das Gehege von Lou hat die Maße 110x75x50cm und wurde sehr lebevoll eingerichtet (oben links).

Chip - sehr begehrt

Chip kam aus einem sehr trist eigerichtetem und zu kleinem Gehege zu uns. Er musste sich hier in der Pflegestelle langsam an Geräusche und seine neuen Körnergeber gewöhnen. Langsam fasste er dann aber Vertrauen und nahm auch schon Leckerlies aus der Hand. Er war immer weniger schreckhaft und öfter tagsüber wach. Chip grubt hier gerne sein komplettes Gehege um. Kurz nachdem er reserviert wurde, fand sich noch ein weiterer Inteeressent für ihn, der sich dann für Titus entschied. Der begehrte kleine Mann zog dann in ein 115x60cm Gehege mit ganz viel Einstreu, wo er sich nun sehr wohl fühlt.

Titus - kleiner Charmeur

Titus wurde aus persönlichen Gründen bei uns abgegeben. Hier lief er abends gerne in seinem Laufrad und war auch tagsüber öfter wach.
Sein neues Zuhause hat er nun in einem 100x60cm Gehege, wo er sich sehr wohl fühlt. Auch dort ist Titus tagsüber öfter wach und genießt es sehr viel zu buddeln.

Linus - für sein junges Alter musste er lange auf ein neues Zuhause warten

Linus wurde im Dezember 2020 geboren und wurde in einem kleinen Gitterkäfig ohne Haus, einem viel zu kleinen Laufrad und etwas Sand gehalten. Er wurde aufgrund einer Allergie abgegeben und kam so zu uns. Hier musste er für sein junges Alter doch recht lange warten. Doch dann fand er ein schönes Zuhause in einem 115x55cm Gehege, mit einem großen Sandbad und allem was ein Hamsterherz begehrt.

Speedy (Roborowski-Zwerg) - laaange Reise

Speedy, der charmante kleine Roborowski-Zwerghamste, kam zu uns, weil er sich in seinem kleinem Aquarium mit seinen beiden Eltern nicht mehr verstand. Er wurde vom Vater sogar gebissen. Seine Mutter und sein Vater kamen ebenfalls zu uns. Speedy hat schlussendlich ein super schönes Zuhause in einer ehemaligen Pflegestelle für Hamster gefunden. Dafür reiste er von Heide (in Schleswig-Holstein) nach Baden-Würtemberg mit Hilfe eines Tiertransports. Er kam putzmunter an und lebt dort nun in einem 150x80cm Gehege (siehe unten). 

Struppi - tolle Entwicklung

Zu Beginn war Struppi in der Pflegestelle ein richtiger Spätaufsteher und erst ab 0 Uhr wach. Doch dann wurde sein Gehege durch Umbaumaßnahmen in der Pflegestelle in ein anderes Zimmer gestellt.
Anscheinend fand er das neue Zimmer viel interessanter und war auch zutraulicher. Da sein Gehege jetzt unten stand, konnte er über eine Brücke abends selbst in den Auslauf gehen. Mit dem Auslauf nahm er noch mehr Kontakt zu seinem Körnergeber auf. Der täglich Auslauf gefiel ihm sehr gut und er forderte ihn auch regelrecht ein.
Daher sind wir froh, dass er in ein sehr großes 150x50cm Aquarium, natürlich mit täglichem Auslauf, ziehen durfte :-)

Hermine - vor Erstellung einer Anzeige vermittelt

Hermine war von Beginn an ein bisschen eigensinnig und territorial, sie zwickte auch mal in den Finger. In der Zeit in der Pflegestelle wurde Hermine aber immer zutraulicher. Sie hatte sogar schon einen Fan gefunden, bevor wir ihre Anzeige aufgeben konnten. So konnte Hermine am Ende ihrer Schwangerschaftsquarantäne gleich in ihr neues 100x50cm Gehege ziehen.

Roborowski-Zwerghamsterweibchen Fipsie

Auf Fipsie wurden wir erst über ihren Sohn Speedy aufmerksam, der sich mit seinen Eltern im selben Terraium nicht mehr verstand, welch Wunder? Daher sollte er abgegeben werden. Bei der Abholung entdeckten wir die Eltern von Speedy, also Fipsie und Horst, in einem 80x40cm kleinen Aquarium. Ja Männchen und Weibchen zusammen! So landeten schlussendlich alle 3 bei uns. Horst wurde von unserer Fahrerin zu sich genommen und lebt nun in einem Living-World auf 100x60cm mit viiel Sand zum Buddeln. 
Fipsie und Speedy wurden in der Pflegestelle Heide aufgenommen und nach ihrer Schwangerschaftsqurantäne konnte Fipsie Anfang Februar in ihr neues Zuhause ziehen. Sie lebt nun in einem OSB-Terrarium auf 120x50cm mit einem großen Sandbereich.

Moritz - ein ganz lieber Kerl

Moritz kam ebenfalls im Dezember zu uns und lebte vorher in einem kleinen Gitterkäfig. Er war von Anfang an super lieb, lies sich anfassen und war sehr umgänglich. So fand er auch schnell ein neues Zuhause in einer umgebauten "Detolf-Vitrine" von Ikea auf 160x40x40cm.

Snow hat endlich ein neues Zuhause gefunden :-)

Bei Snow freut es uns besonders, dass sie in ihrem Alter (geb. Okt. 2019) noch eine Chance bekommen hat. Eigentlich wollten wir nur ein Aquarium zur Erweiterung einer Pflegestelle abholen, doch dann wurde wir gefragt, ob wir auch Interesse an einem Hamster hätten. Snow wurde für die Kinder angeschafft und ist leider zu anderen Zeiten wach als sie, daher suchte der Vater ein neues Zuhause. Außerdem war das Terrarium, in dem Snow lebte, viel höher als breit, hatte also eine viel zu kleine Grundfläche und war nur spärlich eingerichtet. Zufällig gerade eine Transportbox dabei, wurde sie in diese hineingesetzt und mit in die Pflegestelle genommen. Hier suchte sie sehr lange nach einem geeigneten Zuhause, das sie nun endlich in einem Living World mit den Maßen 120x80x50cm (riiiesig!!!) gefunden hat. 

Molly zieht um!

Die kleine Molly wurde in der Zoohandlung gekauft und in einer kleinen Kunststoffbox mit etwas Einstreu, einem Pappkarton und einer Sandschale gehalten. Nachdem ihre Besitzerin von ihr gezwickt wurde war sie ihr überdrüssig und so kam die Kleine im Dezember 2020 zu uns. Hier taute sie langsam auf und wurde immer zutraulicher, manchmal zwickte sie noch und war im Gehege etwas territorial. Dies war im Auslauf und auf der Hand jedoch ganz anders. Mit ihrem Charm und ihrem niedlichen Aussehen fand sie so im Januar 2021 nach der Schwangerschaftsquarantäne ein schönes Zuhause in einem 120x60x60cm umgebauten Terrarium.

Krümel, von Anfang an zahm

Krümel kam ebenfalls noch im Dezember zu uns und wurde zusammen mit Lumi in unsere Obhut genommen. Beide wurden in kleinen Gitterkäfigen mit viel zu kleinem Zubehör gehalten, waren aber beide von Beginn an super lieb und schon handzahm. Krümel ist sehr oft auch tagsüber wach und hat sich in ihrem Gehege richtig ausgetobt. Daher haben wir bei der Vermittlung darauf geachtet, dass sie in täglichem Auslauf ihrem Bewegungsdrang weiterhin freien Lauf lassen kann. Sie hat im Januar schließlich einen neuen Körnergeber mit einem 100x50x50 Aquarium gefunden.

Karl, der Herzensbrecher

Karl war einer der ersten Hamster, die im Namen der Hamsterhilfe SH aufgenommen wurde und kam aus einem kleinen Holzgehege. 
Er war von Anfang an der Hand sehr zugewandt und ein sehr freundlicher Hamster. 
Schnell wurde klar, dass Karl ein sehr lieber Hamster ist, der alle in seinen Bann zieht. Kurze Zeit später durfte Karl in sein neues 120x50x50 Aquarium ziehen. 

Fritz ist vermittelt!

Fritz kam im Juni 2020 zu uns und war ein sehr schüchterner Hamster. Da er noch sehr jung war (geboren Mai 2020), hatte er gute Chancen vermittelt zu werden. 
In seiner Pflegestelle blühte er ein wenig bis er schließlich den weiten Weg von Süderlügum nach Kiel antrat, um in sein neues Zuhause zu ziehen. Dort lebt er nun auf 150x60x60. 

Die kleine Melodie

Melodie kam damals aus einem kleinen Gitterkäfig zu uns und musste dann auch noch innerhalb der Pflegestellen schon umziehen. 
Umso mehr hat Melodie ihr Leben in ihrem neuen Zuhause genossen. Dort lebte sie auf 120x50 in einem wirklichen Hamsterparadies. 
Leider wurde Melodie nicht mal ein Jahr alt und ist bereits im November 2020 in ihrem Nest eingeschlafen. 

Bonnie hat ihr Glück gefunden 

Bonnie wurde zusammen mit Clyde in einem kleinen Gitterkäfig gehalten und bekam natürlich Babys. Nun merkten die Besitzer, dass es an der Zeit ist, die beiden zu trennen. 
Bonnie wurde ein zutraulicher Hamster und lebt nun auf 120x50 in ihrem neuen Zuhause. 

Lottes lange Reise

Lotte wurde im Zooladen gekauft und sollte nach 3 Wochen wieder abgegeben werden, da die Tochter der ehemaligen Besitzer kein Gefallen mehr an ihr hatte. 
Dann wurde bei den Kleinanzeigen ein Hamster gesucht, auf dessen Beschreibung Lotte passte. 
Dann ging die lange Reise nach Fehmarn los, wo Lotte ihr Glück auf 140x50x50 gefunden hat. 

Toto ist vermittelt

Toto wurde mit seinen Brüdern zusammen gehalten, welche dann alle zusammen abgegeben werden sollten. 
In seiner Pflegestelle entpuppte sich Toto als ein sehr aktiver Hamster, der gar nicht genug Auslauf kriegen konnte. 
Nun lebt er auf 150x60 und kann sich richtig austoben. 

Henry- was lange währt, wird endlich gut 

Henry kam im Juli 2020 in seine Pflegestelle. Nach mehreren Anfragen, die nicht geeignet waren, hatten wir die Hoffnung schon fast aufgeben, doch dann kam die passende Anfrage im Dezember 2020. 
Henry wurde in seinem Traumzuhause zu einem tollen Hamster, der lieber die Umgebung erkundet als in seinem Gehege zu sein. Seine neue Familie bezeichnet ihn als Glücksgriff.